headphone fox

Anleitung: Fuchs zur Kopfhöreraufbewahrung

Jedes Mal auf’s Neue! Man wickelt die Kopfhörer fachmännisch zusammen und wenn man sie ein paar Stunden später wieder rausholt, hat man nur noch ein Knäul, das man erst mal 2 Minuten lang entwirren muss. Für jemanden wie mich, der seine Zeit ohnehin schon so plant, dass er die Aktivitäten von 3 Tagen in 3 Stunden unterbringen will, sind das wertvolle verlorene Minuten.:)

Aber dafür hab ich auf Pinterest einen Lösungsansatz gefunden, den ich nur noch für meine Zwecke aufhübschen und optimieren musste.

Fuchshörnchen

Man braucht:

Garn, Textilkleber , einen Druckknopf, dicken und dünnen Filz (Moosgummi geht auch, dann fusselt’s später nicht so ein, aber ich fand Tiere muss man streicheln können:D )

Erst mal ein Motiv auf Papier zeichnen. Ich hab mir aus ein paar Vorlagen selbst eins zusammengemalt. Hier gibt’s übrigens  Anleitungen zum Manga-Tiere Zeichnen. Da muss man allerdings noch selber den Stift in die Hand nehmen. Mit den Tools von dieser Seite, fällt sogar das weg und man kann sich selbst einen Avatar basteln. Eigentlich sollte es ja passend zum Blog ein Eichhörnchen werden und beim Zeichnen sah es mit viel Fantasie auch noch so aus, aber als es fertig war, haben es 90% (10%=ich) der Betrachter für einen hübschen Fuchs gehalten. Naja, besser ein hübscher Fuchs als ein unkenntliches Eichhörnchen.:)

Danach habe ich die Einzelteile auf Backpapier abgepaust, auf den Filz übertragen und ausgeschnitten. Den dicken Filz hab ich für die Grundflächen verwendet, damit diese stabiler sind. Die Dekoteile habe ich aus dünnerem Filz gemacht, damit’s nicht immer dicker wird. Die Dekoteile habe ich zuerst angeklebt, damit sie beim Nähen nicht verrutschen (Textilkleber hält bei mir leider gar nicht oder nie lange. Aber vielleicht hab ich auch das falsche Produkt. Empfehlungen nehme icht gerne entgegen). Danach habe ich die Teile noch grob angenäht und bin mit der Nadel auf der Oberseite aber nicht komplett durch den Stoff gegangen, sondern dazwischen, damit er nicht zu sehen ist (die Naht für den Druckknopf am besten auch unter einem Auge verbergen). Zum Schluss nur noch auf der Rückseite den Schwanz unten annähen und oben mit dem Druckknopf festmachen.

Tadah! Fertig! Fuchs musste sein und von jetzt an zwei mal täglich 2 Minuten Lebenszeit sparen. Wenn man das jetzt mal hochrechnet – nicht auszudenken was man mit der Zeit alles schaffen wird!!!^^

PS: Wenn’s hinten ordentlicher aussehen soll, kann man für die Grundflächen auch zwei dünne Filz-Schichten nehmen und die zweite nach dem Aufnähen der Dekoteile drüberkleben bzw. nähen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s