Teufelsküsse Rezept

Weihnachtsspecial Teil 5: Teufelsküsse

Hier nun wie versprochen das Rezept für die leckersten Kekse zu Weihnachten! Und die sind auch weniger aufwendig als die Dino-Kekse.:)

Das Ur-Rezept stammt aus einem ganz alten Kochbuch. Warum sie Teufelsküsse genannt werden, hat sich mir allerdings noch immer nicht erschlossen.^^

Zutaten:

  • 250g Butter (Zimmertemperatur)
  • 100g Puderzucker
  • 150 g dunkle Raspelschokolade
  • 60g Mehl
  • 250g Stärkemehl
  • 100g dunkle Schokoladenglasur

Zubereitung:

Zuerst Butter und Zucker schaumig rühren und dann die anderen Zutaten (außer der Schokoglasur) hinzugeben und so lange weiterrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Am Ende kann gerne auch geknetet werden. Danach gehört der Teig erst mal eine Stunde in den Kühlschrank.

Nach der Ruhezeit werden aus dem Teig kleine Kugeln gerollt (etwa so groß wie Teig auf einen Esslöffel passt) und auf ein Backblech mit Backpapier gelegt. Im Ofen wird das Ganze dann etwa 10-15 Minuten bei 180 Grad gebacken. Die Kekse sollten nicht zu sehr zerlaufen, sondern kleine Häufchen bilden. Ob sie fertig sind, merkt man indem man drauf drückt. Sie sollten außen fest und innen noch weich sein.

Wenn die Plätzchen etwas abgekühlt sind, kann die Schokoglasur im Wasserbad oder der Mikrowelle erwärmt und die Teufelsküsse glasiert werden.

Wenn ihr noch was dazu trinken wollt, dann müsst ihr in den nächsten Teil des Weihnachtsspecials schauen. Da gibt’s Last-Minute-Likör.:)Teufelsküsse Rezept

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s