bauchfrei Trend 2014

Die Evolution von bauchfrei und ein DIY-Rock

Falls es dem ein oder anderen doch ernsthaft entgangen sein sollte: bauchfrei ist mal wieder im Trend – und *zack* schlagen alle Frauen die Hände überm Kopf zusammen. Da geht man joggen, damit die Beine straffer aussehen, macht Kniebeuge um den Hintern zu liften, Liegestütze gegen die Schwabbelärmchen und denkt jetzt kann einem die Modeindustrie gar nix mehr und dann: BAUCHFREI again. Na klar, wir sind ja alle noch 16 und haben keine anderen Probleme. -.-

Aaaaber dies mal ist es kein Revival des 90er-Jahre-bauchfrei. Es gibt noch mehr?! Ja. Der ein oder andere mag das als Korinthenkackerei abtun, aber das ist es keineswegs! Erinnern wir uns an die 90er Jahre zurück – das Jahrzehnt von Bauchnabel-Piercings und Arschgeweihen. So tiefe Hüftjeans, dass man sich jedes mal Gedanken um die Schlüppi machen musste und Shirts, die den Nabelschmuck freilegen. Also gut und gerne 30cm nackte Haut, die in Form sein müssen – noch dazu im unteren Bauchbereich, wo alles ankommt, was die Schwerkraft nicht oben halten konnte. -.-

Das Bauchfrei der 50er Jahre ist bedeutend eleganter. Etwa 10cm, die *huch* zwischen taillenhohem Bund und Oberteil versehentlich hervorblitzen. Das verringert den Trainingsaufwand immens und geht in der richtigen Kombination auch für Frauen über 20.:)

Stylen sollte man das in unserem Alter aber wirklich mit Bedacht. Also immer nur als kesser Stilbruch in einem ansonsten eleganten Gesamtbild. Bauchfrei und der Rest zu kurz ist knapp daneben: das 80er-Jahre-Bauchfrei. Das ist zugegebenermaßen aktuell der eigentliche Trend, auf den die Crop-Tops abzielen, die grad zu Hauf in den Läden hängen. Empfehlenswert ist das aber so gut wie nie. Es sei denn, man hat Hupen wie ein Baywatch-Girl, die vom Rest ablenken, oder sich dem Aerobic-Wahn verschrieben. (Naja oder man ist 16, aber das hatten wir ja schon.)

Um die ganze Verwirrung aufzulösen, hab ich euch mal bauchfrei im Wandel der Zeit aufgemalt:

bauchfrei in der Mode

Nun aber zu meinem Outfit mit 50er-Jahre-bauchfrei, auf das ich eigentlich mit meiner ausschweifenden Einleitung hinaus wollte.:)

langer Rock mit Punkten bauchfrei

 

langer Rock mit Punkten

bauchfreies Outfit

bauchfrei Schmuck

Sonnenbrille und Bauchfrei

Shirt: H&M     Rock: selbst genäht;)    Kette: Bijou Brigitte     Cateye-Sonnenbrille: Betsey Johnson

Advertisements

10 Kommentare zu “Die Evolution von bauchfrei und ein DIY-Rock

  1. Der Post ist genial 🙂 Die Evolution von Bauchfrei… haha, die 90er waren echt am schlimmsten 😀
    Dein Rock ist sehr schön! Allerdings find ich das Top zu kurz 🙂

    Gefällt mir

  2. Schön wie du das auf den Punkt gebracht hast! Ich mag den Rock den du da anhast und den Anhänger dazu! Leider hab ich weder einen Waschbrettbauch noch bin ich 16 also muss ich sehr genau schauen, wie ich das kombiniere… aber irgendwie liebe ich crop tops weil sie so jugendlich aussehen lassen! Sie stapeln sich bei mir im Schrank, aber vor einigen Wochen hab ich’s auch probiert zu kombinieren. Schau vorbei wenn du magst! http://www.dieknoblauchkatze.ch/shironeko-crop-top schon zu viel nackte Haut?!

    Gefällt mir

  3. *kichert* ich bin 16 darf also auch minnihose oder ähnliches dazu tragen? 😛 😀
    Steht dir gut die Kombi!! 😉 Ich würd den Rock zwar persönlich nicht anziehen aber… 😉
    LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s