Oreo Pralinen

Oreo Mudballs

Achtung! Hierbei handelt es sich um kulinarische Pornografie. Foodporn in seiner reinsten Form. Wer ein mal probiert hat, kann nicht mehr aufhören!

Eigentlich wollte ich euch Videos drehen, wie sich die Gesichter der Oreo-Pralinen-Tester nach dem ersten Bissen zu einem ungläubigen Lächeln formten, denn so war es jedes Mal. Ich habe mich köstlich amüsiert und jetzt schulde ich einer Menge Redakteuren, Programmierern, Grafikern, Lehrern, Apothekern, angehenden Ärzten, Studenten… das Rezept.:)

Zutaten:

  •  2 Packungen Oreo-Kekse
  • 100g Philadelphia (Doppelrahmstufe)
  • 100g Magerquark
  • weiße Schokoladen-Kuvertüre
  • Deko

Zubereitung:

Zuerst die Kekse soweit zerkleinern bis sie aussehen wie schwarzes Mehl. Dann das Ganze mit Frischkäse und Quark mischen und um Himmels Willen nicht kosten!!! Dann hab ihr nix mehr übrig! (Ich mache daher immer 3 Packungen Oreos, weil ich so viel nasche…)

Aus dem „Teig“ jetzt kleine Kugeln von ca. 2-3 cm Durchmesser formen und für eine Stunde einfrieren. Jetzt kommt die Schoko-Glasur, aber Vorsicht! Weiße Schokolade ist ein Arschloch. Achtet darauf, dass kein Wasser aus dem Wasserbad in die Schokolade tropft und versucht die Schokolade auch nicht mir irgendwas zu mischen. Ich hab das schon oft probiert und am Ende sah es immer aus wie klebrige Knete. -.-

Oreo Pralinen Oreo Cake Pops

Dem ein oder anderen mag schon aufgefallen sein, dass das Rezept nicht wirklich diät-tauglich ist – pro Mudball sind etwa 2 Oreo-Kekse komprimiert – aber es ist total einfach und unfassbar lecker!

Und egal ob ihr es am Ende Oreo-Mudballs, Oreo-Pralinen oder Oreo-Cakepops nennt, Hauptsache ihr probiert es aus und sagt mir wie ihr’s findet!:)

Und wenn ihr jetzt noch mehr Bock auf Schokoladen-Rezepte habt, könnt ihr euch hier tummeln:

Advertisements

7 Kommentare zu “Oreo Mudballs

  1. Als Cakepop-Pralinen-Glasier-Expertin frage ich mich nur wieso du das A** nicht in der Mikrowelle schmilzt. Hast du keine? Ansonsten einfach immer ca. 20 Sek rein, umrühren, 20 Sek rein, umrühren… in ein paar Minütchen alles fertig und kein Wasserbad spritzt weit und breit 🙂 Musst nur aufpassen dass die Abstände nicht zu lang sind, sonst wird das A** zu heiß. Oh-oh das klingt jetzt… naja. Die Schokolade halt. 🙂

    Jedenfalls gibts das definitiv für meine Oreo-süchtige Freundin zu Weihnachten 😉 Hab da noch so ne Origami-Pralinenfaltschachten-Anleitung…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s