Kritik an Guido Maria Kretschmer

Meine Kritik an „Deutschlands schönste Frau“

Ganz ehrlich? Ich mochte den Guido wirklich! Mindestens ein bis zwei mal die Woche ziehe ich mir über Vox Now zwei komplette Wochenstaffeln „Shoppingqueen“ rein, nur weil der Guido so witzig und ehrlich ist und auch mal die Nicht-Model-Frauen über die Maßen lobt. Doch seine neue Show „Deutschlands  schönste Frau“ hat mich erschüttert.

Die neue Sendung auf RTL fing eigentlich ganz gut an, wurde dann aber zu einer Achterbahnfahrt der Emotionen. Naiv wie ich bin, dachte ich mit der „schönsten Frau Deutschlands“ sollte jemand gefunden werden, der nicht zwingend dem allgemeinen werblichen Schönheitsideal entspricht. Jemand, der ein Vorbild für andere Frauen ist und sie aus der Rolle des dekorativen Püppchens holt. Eine Frau, die Charakter hat und Stärke beweist… Gerade vom Werbepartner Dove hatte ich mehr erwartet. Was soll ich sagen? Ich bin mit den Spice Girls, Anastacia und Alicia Keys aufgewachsen. Und mit einer Mutti, die mir beigebracht hat mehr zu sein, als andere mir zutrauen und meinen eigenen Kopf durchzusetzen.

Ich gehöre zur Generation Girl Power!

Das RTL-Pendant davon kann man wohl eher als die Generation Girl Poser bezeichnen (siehe „Bachelor“). Aber wir sollten lieber von vorn beginnen, denn „Deutschlands schönste Frau“ fing eigentlich ganz vielversprechend an. Die Frauen waren durchschnittlich hübsch und zumindest ein paar waren eigene Typen. Der Anteil an übergewichtigen und älteren Damen war leider eher gering. Erste Semi-Enttäuschung.

Nachdem alle die obligatorische Villa in einem sonnigen Urlaubsort bezogen hatten, wurde jede vorgestellt und von Guido Maria Kretschmer, wie gewohnt aus dem Off, mit Komplimenten überschüttet. I like! Zu allen gab es natürlich Hinweise auf ihre optischen Makel und Vorzüge. Ich weiß welche Kandidatin trotz zwei, drei oder sieben Kindern die Figur gehalten hat, aber ich kann mich nicht erinnern, dass man auf ihren Abschluss oder Beruf eingegangen ist. Erwartbare Semi-Enttäuschung. Irgendwo muss man ja Rausschneiden um die Sendezeit einzuhalten. Nach Entgegennahme der auffällig gelabelten Geschenkboxen des Werbepartners wurden begeisterte Gesichter und quietschige Freudenschreie gesendet. Naja, etwas plump, aber muss auch sein, die zahlen ja dafür.:D

Danach – Aaaawwww – durften sie die tolle Bilder-Mal-Aktion von Dove durchlaufen. Die fand ich damals im Internet schon so großartig, dass sie mich immer wieder zu Tränen rührt. Ich mag Dove für ihr Marketing. Kein Wunder dass, das viral total durch die Decke ging. Wer sie nicht kenn, kann hier einen Blick auf die Originalaktion werfen. (Die war übrigens besser als die RTL-Variante):

Danach ging es auf der lustigen Guido-Achterbahn nur noch bergab. Es folgten die üblichen Reality-TV-Bausteine: peinliche Hobbys, Leidensgeschichten mit dramatischer Hintergrundmusik, positive Emotion, ein bisschen nackte Haut, Geheule, Selbstinszenierung, noch eine Leidensgeschichte, ein paar Bausteine aus dem „Bachelor“, einige Elemente aus „Germany’s Next Top Model“, Zickereien, fiese Spitzen über die Figur aus dem Guido-Off, noch eine Leidensgeschichte und dann ging alles in fiesem oberflächlichen Geläster und einer nicht nachvollziehbaren Entscheidung unter.

Nachdem Guido auf dem Panoramabalkon (haha, wie beim „Bachelor“) die Damen einzeln in Abendrobe begrüßte (haha, auch wie beim „Bachelor“) und sie zu Lady Night“ einlud, war noch alles im Lot. (Abgesehen von meinem Grammatik-Empfinden, das schrie „Lady’SSSS Night“ – nich‘ „LadY Night“!!!). Das war der Moment, in dem ich zu meinem Freund sagte „Gleich reicht ihm der Tonassistent den Eimer rote Rosen“ und mich mein Liebster darauf hinwies, dass es auch Fotos sein könnten. Ach ja! Stimmt! Die hatten ja Fotos gemacht (haha, wie bei „Germany’s Next Top Model“). Die gute alte Heidi-Klum-Methode! Hätt‘ ich auch selbst drauf kommen können.

Naja, der Guido machte es dann eher schlicht, ließ Fotos und Rosen weg und rief nur die Namen der verbleibenden LadyS (!!!) auf. Die eine von überhaupt schon nur zwei etwas üppigeren Kandidatinnen musste natürlich, trotz ihrer tollen Haare, ihres bildhübschen Gesichtes und des sympathischen Charakters raus – obwohl sie von fast keiner anderen nominiert wurde!! Die lästernden Plastikpuppen und die olle intrigante Oma bleiben drin, obwohl sie von mehreren anderen nominiert wurden!!! (#justsaying) Aber natürlich, solche Stimmungsmacher polarisieren und halten die Spannung.

Bei „Germany’s next Top Model“ ist die Bitch auch immer bis zum Halbfinale drin.

Am Ende blieb von den armen Frauen kaum mehr als das übliche Häufchen Klischees: Heulsusen, Zicken und intrigante Bitches. Na großartig! Danke liebes Privatfernsehen. Da habt ihr ja mal wieder ganze Arbeit geleistet. -.-

Hat noch jemand von euch die Sendung gesehen? Fandet ihr die auch so sch… oder bin ich hier allein auf weiter Flur mit meiner Meinung?

Wenn ihr lesen wollt, was ich vom „Bachelor“ halte und warum man das nur mit Twitter ertragen kann, dann könnt ihr eure Aufmerksamkeit noch mal diesem Beitrag widmen. Wen das hier amüsiert hat, der kann mir gern auf Twitter oder Facebook folgen.:)

 

Credit zum Coverfoto: Hegemony77/Flickr mit eigenen Anpassungen
Advertisements

4 Kommentare zu “Meine Kritik an „Deutschlands schönste Frau“

  1. Genau so! Danke, dass du es so schön und wortgewandt auf den Punkt gebracht hast. Ich habe die erste Folge der Sendung auch mit relativ hohen Erwartungen angeschaut und wurde bitter enttäuscht. Unser aller Freund Guido verliert bei der Aktion wohl ganz schön an Sympathien. Shopping Queen war und ist sein Ding und dafür lieben wir ihn, aber seine Omnipräsenz in verschiedensten Trash-Formaten und vor allen Dingen seine fehlende Authentizität außerhalb von SQ nervt mich.
    Der zweiten Folge „Deutschlands schönste Frau“ habe ich noch eine Chance gegeben, aber seitdem verbringe ich meinen Mittwochabend doch lieber mit sinnvolleren Dingen.

    Beste Grüße, Fräulein Fiete

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s