Veranstaltungen für DIY in Hamburg 2015

Veranstaltungen für DIY und Handgemachtes in Hamburg

Die DIY-Saison eröffnet und viele Selbermacher-Messen und Märkte für Handgemachtes finden statt. Welche sich bisher gelohnt haben und welche nicht, habe ich euch hier zusammengefasst.

Ich bin an den Wochenenden immer auf der Suche nach Veranstaltungen für Handgemachtes oder DIY-Materialien. Zum Glück ist Hamburg groß und es gibt viel zu sehen. Also nicht wundern, dass ich die unbesuchten Messen trotzdem aufführe, aber ich dachte es bringt euch mehr noch vorher von den Veranstaltungen zu erfahren, als danach drüber zu lesen. Deshalb hab ich alles chronologisch sortiert und euch die bald anstehenden Termine in Orange markiert. 🙂

 

Regelmäßige DIY-Veranstaltungen in Hamburg

Stoffmarkt Holland in Hamburgrotes und meliertes Kunstleder kaufen

Der Stoffmarkt wandert durch mehrere deutsche Städte und macht mehrmals im Jahr auch in Hamburg auf dem Alsterdorfer Markt Station. In allen Nähforen und Facebookgruppen ist er ein großes Thema. Ich war am 15. November 2015 da und wurde nicht enttäuscht. Schon von der U-Bahn-Station bis zum Markt kamen mir insgesamt 30 Frauen mit großen Tüten voller Stoff entgegen. Hier hat man eine riesen Auswahl (Baumwollstoffe, Jersey, Sweat, Seide, Leder, Jeans, Bänder, Knöpfe, Schnittmuster, Nähmaschinenzubehör)und die Preise sind verhältnismäßig günstig. Dazu kommt noch der charmante holländische Dialekt. Großartig. Dieses mal hab ich diese tollen Kunstlederstoffe bekommen.  Ich geh auf jeden Fall wieder hin. Da er durch mehrere Städte zieht wie Berlin, Dresden, Hannover, Bremen, Dortmund etc., empfehle ich euch mal alle Termine auf deren Homepage zu checken.

Marktzeit

goldenes HerzarmbandHier habe ich zum Beispiel die tolle Amara Ajai getroffen, von der ich mein geliebtes Herzarmband habe, das ihr vielleicht von Instagram kennt. Praktisch ist, dass man dort nicht nur stöbern, sondern auch lecker an den Food Trucks essen kann. Super gemütlich für einen Samstag Nachmittag – ja NACHmittag, denn auch gegen 12 Uhr hatten einige Foodtrucks ihre Grills noch nicht heiß. Die Marktzeit findet jeden Samstag statt, eigentlich in der Fabrik (Barnerstraße 36), von Mai/Juni bis Ende August jedoch ziehen auf den Platz vor der Rindermarkthalle St.Pauli um. Viele Shops gab es dort in den Sommermonaten nicht (vielleicht 10), aber dank des Flohmarkts auf der gegenüberliegenden Straßenseite oder auf dem Parkplatz der Rindermarkthalle selbst, lohnt sich der Weg trotzdem. Das Ganze ist übrigens kostenlos und mehr erfahrt ihr hier.

Der.Die.Sein-Markt

Dieser Markt findet ganzjährig jeden Samstag im Unileverhaus statt und ist kostenlos. Als wir da waren, gab es aber lediglich 8 Stände und davon haben mich leider alle nicht so ganz überzeugt. Euch gefallen sie vielleicht, aber ich mag’s ja immer nicht ganz so alternativ – bei Filz und Co. bin ich raus oder wie der Guido sagen würde „da hab ich ’ne Sperre“.:) Nichtsdestotrotz hier für euch die Öffnungszeiten vom Der.Die.Sein-Markt.

 

DIY-Veranstaltungen im Februar in Hamburg

Stoffmesse Hamburg

Stoffeinkauf Stoffmesse HamburgDie Messe war toll. Es gab jede Menge Stoffe – vorrangig wieder Baumwolle, Jersey und Sweat in allen gemusterten, einfarbigen und melierten Variationen, dazu sogar einen eigenen Stand für Dessous- und Bademodenstoffe, Kork, Bücher und jede Menge Patchwork-Kram. Was man allerdings vergeblich suchte, waren Wohnstoffe zum Beziehen von Möbeln und Ähnlichem, aber das ist jetzt nicht all zu schlimm. Eine tolle Neuentdeckung waren für mich die Webbänder der Bandweberei Kafka. Die werden nämlich nicht mit den normalen Industriewebstühlen gewebt, sondern noch traditionell, was dafür sorgt, dass die Farben toll leuchten und das Muster sich auf dem Stoff erhaben abzeichnet. Rechts auf dem Bild seht ihr mein gekauftes Webband. Die längsten Schlangen gab es natürlich wieder bei der Glücksmarie und bei Nordlicht-Stoffe. Bei Nordlicht habe ich übrigens den tollen Finch-Stoff mit den Dreiecken zu einem unschlagbar günstigen Preis bekommen. Selbst meine Nähfreundin aus Potsdam meinte, nach langen Recherchen hätte sie ihn noch nirgends günstiger gesehen. Das lag natürlich auch daran, dass es bei vielen Händlern 15% Messerabatt gab. Ich jedenfalls, kann die Messe nur weiterempfehlen, aber wartet nicht bis Sonntag, denn der Andrang ist groß und einige Stoffe werden dann schon ausverkauft sein. Die Stoffmesse findet ihr in der Messe Schnelsen. Ich war im Februar da, wann der nächste Termin ist, könnt ihr hier nachschauen. Der Eintritt kostet 4-6€.

DIY-Veranstaltungen im September in Hamburg

Etsy-PopUp-Store

temporary tattoos paperboatAm 12. September 2015 eröffnete Etsy im betahaus in der Schanze für einen Tag einen PopUp-Store mit verschiedenen Verkäufern aus Hamburg. Es war etwas eng und muckelig, dafür aber kostenlos und die Auswahl der Produkte sehr designig und hochwertig. Man konnte allgemein mal schauen was die DIY-Szene in Hamburg so zu bieten hat. Ich bin hier mit diesen süßen Fake-Tattos von Navucko fündig geworden. Bei denen hat sich die Versandkostenersparnis richtig gelohnt! Wenn’s nach mir geht, kann es solche PopUp-Stores gerne öfter geben – gibt es übrigens auch immer mal im betahaus, allerdings hab ich noch nicht ausgecheckt wo ich die Termine früh genug finde. -.-

Kreativ Hamburg!

Plastikknöpfe in EisformDie Messe war sehr vielfältig, die Workshops haben mich allerdings noch nicht zum Mitmachen überzeugt. Dafür hab ich hier festgestellt, dass die Glücksmarie nicht nur Kindersachen, sondern auch tolle Stoffe verkauft. Allgemein konnte man auf der Messe sein Materiallager mächtig aufstocken. Hier hab ich diese zuckersüßen Eis-Knöpfe, super schöne (allerdings sauteure) gestickte Bügelbilder und natürlich Stoff gefunden. Es gab allein für Bündchen und Reißverschlüsse eigene Stände, genau wie für Schmuck, Scrapbooking-Zubehör, Nähpakete, hochwertige Leinenstoffe, Wolle und Filz. Was mich ein bisschen störte, war, dass der Anteil an „alternativen“ (ähm…wie soll ich sagen…Ökostyle-) Ständen so hoch war. maritime Aufnäher gestickt
Ich bin ja eher der modisch bunte Typ und meinetwegen kann der Anteil an Stoffläden und fancy Shit bedeutend höher sein. Ich war hier übrigens Anfang September, aber auch in der Vorweihnachtszeit vom 6.-8. November 2015 gibt es noch eine. Der Eintritt liegt immer zwischen 5 und 7€. Toll fand ich, dass man ab 15:30Uhr kostenlos reinkam – und auch mit den Flyern im Foyer gibt es Ermäßigung. Wann die nächste Kreativ Hamburg! in der Messe Schnelsen (ja, nicht zu verwechseln mit der am Dammtor!) ist, findet ihr hier.

Nähmesse Hamburg

Gutschein für Ermäßigung Nähmesse HamburgDiese Messe fand vom (26.-27.September 2015) in der Messe Schnelsen statt (Anfahrt findet ihr auf der Website) und betitelt sich selbst als das Näh-Event des Jahres und in vielen Stoffläden habe ich die Flyer zum Nähwettbewerb gefunden. Der Eintrittspreis liegt zwischen 4,50€ (2-Freundinnen-Ticket) und 7€. Schaut im Eingangsbereich noch nach diesen Flyern, damit kommt ihr auch allein günstiger rein! Von den angebotenen Workshops fand ich lediglich die für die Änderung von Schnittmustern spannend, wollte aber meine Begleitung nicht allein rumlaufen lassen und mir das Ganze auch erst mal aus der Ferne anschauen. Das restliche Workshop-Angebot war eher auf Anfänger ausgerichtet. Sehr überlaufen sahen die Kurse auch nicht aus, so dass die Betreuer sich offenbar angemessen um jeden Teilnehmer kümmern konnten.

Das Angebot an Stoffen fand ich allerdings mau. Im Gegensatz zur Kreativ-Messe war hier viel weniger Messefläche für Nähmaterial reserviert. Verkaufsstände gab es nur auf der unteren Etage und auch von dieser war noch locker ein Drittel mit Workshopräumen und Sitzecken belegt. Für den Eintrittspreis war mir das eindeutig zu wenig. Ich war so enttäuscht, dass wir auf dem Rückweg gleich noch mal an anderen Stoffgeschäften anhalten mussten. Mein Highlight war allerdings der Shop von Alles-Für-Selbermacher. Stoffstempel und Aufnäher MeerjungfrauHier habe ich dieses Riesenbügelbild für nur 2€ ergattert und einen saugeilen Stoffstempel – leider hatten sie keine schwarzen Stempelkissen dabei, aber die bestelle ich dank Messerabattgutschein nach. Solche Rabatte gab es übrigens an vielen Messeständen. Hier lohnt es sich also noch die Shopflyer mitzunehmen. Ein Großteil des Stoffangebotes waren Kinderstoffe – für Nähbegeisterte mit kleineren Abnehmern lohnt es sich vermutlich, aber ich werde mir die Nähmesse aber im nächsten Jahr sparen.

DIY-Veranstaltungen im Oktober in Hamburg

Discover Me: DaWanda Markt

Findet am 17. und 24. Oktober 2015 von 12-18 Uhr statt Wo? Im Mercedes Me Store (Ballindamm 17, 20095 Hamburg). Alle Shops findet ihr hier.

Nachtflohmarkt

Findet am 24.Oktober 2015 von 17-23 Uhr im Edelfettwerk statt. Den Nachtflohmarkt gibt es in auch in vielen anderen Städten, zum Beispiel Dresden, Köln, Leipzig, München… wo noch und wann, findet ihr hier.

 

DIY-Veranstaltungen im November in Hamburg

feingemacht Hamburgs Designmarkt

Hamburg Hafendieb StrickmützeDer Markt fand am 1. November 2015 in der Messe (CCH) statt und kostete 4€ Eintritt. Den Eintrittspreis finde ich gerechtfertigt, weil man in 3 Hallen 120 Aussteller sehen konnte und es am Ausgang den üblichen Goodie-Bag mit einer Zeitschrift gab. Ich kann nur empfehlen auch schon gegen halb 11 da zu sein, denn danach wurde es recht voll.
Der feingemacht Designmarkt hat mir und meinem Freund ausnahmsweise gleichermaßen Spaß gemacht, denn es waren besonders viele Aussteller für Männerkram da z.B. Bartöl, Drinks und natürlich Klamotten.
Wir haben vor Allem bei Hafendieb mächtig zugeschlagen, wie ihr auf dem Foto sehen könnt (ist übrigens die Koggenmütze). Außerdem konnte ich endlich die Brotaufstriche von Brandgut probieren. Ich verstehe gar nicht wie mir die bisher entgehen konnten! Das Zeug ist unfassbar lecker und macht süchtig. Das Glas Haselgenuss ist schon alle und ich fahre morgen Nachschub holen.:) Die Jungs von Brandgut haben jetzt gut lachen wie ihr hier auf Instagram sehen könnt.:)Brotaufstrich aus gebrannten Haselnüssen

Fazit: Den feingemacht Designmarkt kann ich besonders Leuten mit Geschmack empfehlen – sowohl kulinarisch als auch in Designdingen. Es gab Alles in Allem mehr erwachsene Produkte und eher stylisch als kitschig. Alle Aussteller könnt ihr euch hier anschauen.

MIT LIEBE GEMACHT! – MARKT

Hier gibt es am 7. November 2015 von 14-18 Uhr auf 3 Etagen Selbstgemachtes zu sehen und zu erstehen. Leider habe ich zum Eintrittspreis nichts gefunden und auch auf meine Anfrage hin haben die Veranstalter keinen Eintrittspreis erwähnt, also gehe ich mal davon aus, dass der Markt kostenlos ist – aber nicht schimpfen, wenn’s nicht stimmt. Hab mein Bestes gegeben. Leider gibt es auch keine vollständige Liste aller Aussteller. Wenn ihr dort trotzdem vorbeischauen wollt, müsst ihr in die Honigfabrik in der Industriestraße 125.

hello handmade

Die hello handmade fand a8. November 2015 im Kampnagel (Jarrestraße 20) statt und meine Freunde und ich waren wirklich enttäuscht. Wir haben 5€ Eintritt bezahlt, was im Vergleich zu den anderen Messen recht viel ist, und dafür waren nicht besonders viele Aussteller da – zum Vergleich: auf dem feingemacht waren 120 Aussteller für 4€, hier nur 80 für 5€. Wir waren innerhalb von einer knappen Stunde durch und wirklich enttäuscht. Ich frage mich ernsthaft womit der Eintrittspreis gerechtfertigt ist. Es gab nicht mal, wie fast auf jedem DIY-Markt, einen Goodie-Bag mit Gratis-Zeitschrift am Ausgang. Die Aussteller zahlen (man munkelt recht hohe) Standmiete und zusätzlich wird im Gastrobereich verdient. Ich bezahle gerne mehr für etwas Selbstgemachtes, aber nur um es anzusehen müssen es nicht gleich 5€ sein! Kann man so was nicht besser umsetzen z.B. indem man die 5€ Eintritt beim Kauf eines Produktes spart? Dann würde sicher mehr verkauft, die Shopbetreiber freuen sich, die Besucher auch und auch die Veranstalter haben mehr davon. Ich werde diesen Markt vermutlich nicht mehr besuchen, aber wenn ihr trotzdem vorbeischauen wollt, findet ihr hier die hello handmade-Website mit den nächsten Terminen.

Designmesse blickfang

Die Veranstalter werben damit das größte Design-Shoppingevent Deutschlands zu sein. In den Deichtorhallen findet man vom 13.-15.November 2015 130 Designer aus den Bereichen Möbel, Mode und Schmuck. Am Freitag geht es schon im 14:30Uhr los und ab 19Uhr bekommt man sogar einen Welcome-Cocktail, an den folgenden Tagen kann man von 11Uhr bis 19Uhr (Samstag) bzw. 20Uhr (Sonntag) shoppen. Die Tageskarte kostet allerdings stolze 10€ (ermäßigt 8€, 3-Tages-Karte 16€), ob sich die Designer-Talkrunden, Design-Workshops und kostenlosen Vorträge lohnen, warte ich mal ab. Das Shopping-Event findet unter anderem noch in München und Stuttgart statt. Aussteller und Programm könnt ihr hier nachlesen.

DIY-Nachtmarkt Hamburg

Findet am 14. November 2015 im OBI Hamburg Altona statt. Günstigerweise kann man hier auch mal ausschlafen, denn es geht erst 17 Uhr los und dafür bis 23 Uhr nachts und das mit lecker Food Trucks.:) Leider konnte ich hier noch keinen Einblick über die Aussteller gewinnen und auch Eintrittspreise standen da nicht.:( Wenn ihr euch selber noch mal versichern wollt, dann hier entlang.

elbrausch Designmarkt

Findet am 21. und 22. November 2015 im Gebäude am Holstenglacis 6 statt. Auch hier gibt es eher Handgemachtes als Materialien, aber ich bin nach dem Durchstöbern der Aussteller jetzt schon gespannt auf Ein Garten, WhatWeDoDK und ROBECODE. Alle anderen Aussteller des elbrausch findet ihr hier (den gibt’s übrigens auch in Lübeck und Flensburg).

Holy Shit Shopping

hipster anstecket und Bambi kette goldFür mich jedes Jahr einen Besuch wert. Hier gibt es weniger Näh- und Bastelmaterial, dafür aber fertige handgemachte Produkte von Dawanda- und Etsy-Verkäufern. Dinge wie die tollen gelaserten Holzschriften von NOGALLERY (hier muss man schnell sein und sich durch die Menge boxen) oder die mega bunten Schmuckstücke von Fancy Nancy aus Berlin (siehe Bild). Ansonsten muss ich zugeben, dass ich mich hier lieber inspirieren lasse, als etwas zu kaufen. Gerade weil manche Ideen so einfach sind, dass ich lieber selbst die Materialien auswähle und zusammenfüge als für viel Geld fertige Sachen zu kaufen. Das Holy Shit Shopping in Hamburg kostet euch 3-4€ Eintritt, was ok ist für etwa 150 Aussteller (und meist eine Gratiszeitschrift am Ausgang). Das Holy Shit Shopping findet Ende November, Anfang Dezember in der Messe (CCH) am Dammtor statt – dieses Jahr am 28. und 29. November 2015. Weitere Infos findet ihr auf der Holy Shit Shopping-Website (gibt’s übrigens auch in Köln, Berlin und Stuttgart).

altonale DESIGNgift-Markt

Findet am 28. und 29.November 2015 von 11 bis 20Uhr (Samstag) bzw. 18Uhr (Sonntag) statt. Dafür müsst ihr zum Cruise Center Altona (am Fischmarkt Altona, Van-der-Smissen-Straße 4). Hier kommen über 100 Designer aus den Bereichen Mode, Accessoires, Stoffe, Keramik und Kreatives zusammen. Dazu gibt’s chillige Live-Musik von DJs und jungen Musikern und ausgefallene Gastronomie (was auch immer das heutzutage bedeuten mag). Der Eintritt liegt bei 4€ und hier findet ihr die Website.

Deine eigenART

Findet am 29.November 2015 von 11-18Uhr im Hühnerposten statt. Eintritt kostet 5€. Da es sich um eine Kooperation mit DaWanda handelt, kann man am DIY-Stand auch selber basteln. Mehr Infos zu den Städten, in denen es diesen Markt noch gibt, findet ihr hier.

Wenn ihr noch etwas kennt, was ich hier vergessen habe, immer her damit. Ich will hier ja auch nix verpassen!:)

PS: Ich habe übrigens auf dieser Seite eine tolle Übersicht über weitere DIY- und Designmarkt-Termine so wie Workshops gefunden – auch für andere deutsche Städte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s